Ab dem Schuljahr 2017/18 bietet die Grundschule Klüsserath in Kooperation mit der Winzerkapelle Ensch, der Feuerwehrkapelle Klüsserath und der Kreismusikschule Trier-Saarburg eine Bläserklasse an.

Das Konzept sieht folgendes vor:

Die Kinder werden nach Instrumentengruppen (Holz- sowie hohe u. tiefe Blechblasinstrumente) geordnet aufgeteilt und in Kleingruppen unterrichtet. Dadurch lassen sich viele Dinge spielerisch umsetzen. Uns kommt es vor allem darauf an, eine solide musikalische Grundlage mit Blasinstrumenten aufzubauen, so dass die Kinder, die nach der Schulzeit ihr Instrument weiterspielen möchten, eine gute Basis erworben haben. Erreicht wird dies durch Atemspiele, Fingerspiele und das eigentliche Spiel auf dem Instrument, angeleitet von Musiklehrern der jeweiligen Instrumentengruppe. Somit ist ein bestmöglicher Einstieg in das Erlernen des jeweiligen Instrumentes gewährleistet.

Aufgrund dessen befürworten wir auch die Unterteilung in 3 und nicht nur in 2 Gruppen mit entsprechend wenigen Schülerzahlen.

Ziel der Bläsergruppe:

Durch instrumentenspezifischen Früh-Instrumentalunterricht werden die Kinder spielerisch und ohne Leistungsdruck an ein Instrument herangeführt. Außerdem soll möglichst vielen Kindern die Chance gegeben werden, ein Instrument zu spielen, um so ihre musikalische Neigung zu entdecken.

Besteht nach der Grundschulzeit der Wunsch dieses Instrument weiter zu erlernen, sollte über Einzelunterricht bei ausgebildeten Instrumentallehrern nachgedacht werden, um eine optimale Ausbildung am Instrument zu erlangen. Will man ein Instrument gut beherrschen, bedarf es Einzelunterrichts, der in Gruppen natürlich in dieser Form nicht gegeben ist. Für das gemeinsame Musizieren unter Gleichaltrigen eignet sich dann ein Verein. Dort erhalten die Kinder das Rüstzeug, um in einem Orchester spielen zu können.

Elternarbeit: 

Wichtig für ein solches Projekt ist die Unterstützung der Eltern, die die Kinder auch zum Üben zu Hause animieren sollten. Eine verbindliche Anmeldung für die beiden kommenden Schuljahre ist notwendig um den Fortbestand der Gruppe aus musikalischer aber auch aus finanzieller Hinsicht zu gewährleisten. Ein Ausstieg ist nur bei Wohnungswechsel (Schulwechsel) oder anderen gravierenden Gründen möglich.

Kosten:

Die Kosten belaufen sich zur Zeit auf 23 € im Monat. Darin enthalten sind der Gruppenunterricht, die  Orchesterstunde und das Instrument als Leihinstrument und Lehrmaterial.

Der Betrag ist eine Mischkalkulation und über 2 Jahre gerechnet. Zahlungsmodalitäten erhalten alle Teilnehmer separat.

Instrumentenauswahl:        

Um sich für das richtige Instrument zu entscheiden, gibt es einen Schnuppertag, an dem die Schüler alle Instrumente unter fachkundiger Anleitung ausprobieren und drei Instrumentenwünsche formulieren dürfen. Die Auswahl der Instrumente erfolgt nach Beratung mit den Instrumentallehrern. Dabei werden nicht nur die favorisierten

Wünsche der Kinder, sondern unter anderem auch die Eignung und das erforderliche Klangverhältnis zwischen Holz- und Blechblasinstrumenten berücksichtigt.

Instrumente: 

Die Instrumente werden von den Musikvereinen als Leihgabe zur Verfügung gestellt.

Lehrer:         

Wir stellen ausgebildete Instrumentallehrer zur Verfügung, die auch schon über Erfahrung mit Bläserklassen verfügen. Die Instrumentallehrer sind Lehrer der Kreismusikschule und stehen nach diesem Projekt auch als Lehrer für Einzelunterricht zur Verfügung.

Orchester:     

Ein ganz wichtiger Punkt beim Erlernen eines Instrumentes ist das Zusammenspiel mit anderen Kindern. Neben dem „Spaßfaktor“ werden hierbei spielerisch noch viele andere Kompetenzen gestärkt (Zuhören, Geduld, Rücksicht). Daher ist es uns ein Anliegen, das Projekt so zu gestalten, dass nach einer gewissen Zeit der Instrumentalausbildung in den einzelnen Gruppen, diese zu einem kleinen Orchester zusammengeführt werden (im zweiten Unterrichtshalbjahr).

Für weitere Informationen wenden Sie sich an unsern Vorstand unter info@winzerkapelle-ensch.de